nach Hause

Dienstag 5.9.17
Nun beginnen die Aufräumarbeiten:  Ausfädeln der Segel, Grossbaum abmontieren, alle Falle klarieren, Deck schrubben, Persening behandeln , zwischendurch natürlich einen Schnack mit diversen Bekannten vom Hafen. Zum Glück schönes Wetter heute, so können wir alle Aussenarbeiten erledigen.

Mittwoch 6.9.17
Wetterbericht behält heute recht, es regnet. Nun stehen alle Arbeiten drinnen an. Packen, Putzen, Inventar, der Tag vergeht im Fluge.

Am Nachmittag wird die Cachana ausgewassert.

Nun gut, so schlafen wir heute Nacht in schwindelnder Höhe.


Am Abend wunderbares Nachtessen im Margarethenhof mhhhh?

Donnerstag 7.9.17
Heute noch die restlichen Arbeiten und dann Tschüss Cachana. Wir fahren nach Burg für ein letztes Fischbrötchen und dann gehts los Richtung Süden.
Übernachten in dem malerischen Städtchen Goslar, wirklich einen weiteren Besuch wert. ?

Freitag 8.9.17
Nach einem reichhaltigen, leckeren Frühstück und einem kurzen Spaziergang durch Goslar nehmen wir die letzte Etappe in Angriff.

Nun wieder zu  Hause verabschieden wir uns für dieses Jahr. Wir haben wunderschöne Momente, Augenblicke, Ereignisse und Erinnerungen mit unseren Lieben haben dürfen und hoffen, dass diejenigen welche unseren Blog mitverfolgt haben,  unsere Reise auch ein wenig miterleben konnten.

und Tschüss SuC

Von meinem iPad gesendet

3 thoughts on “nach Hause

  1. Salü Zäme

    Ja wir haben jeden Blog mit verfolgt und staunten über Euer Durchhaltevermögen, bei so vielen Regentagen und Kälte. Das ist nicht unser Ding, sind vermutlich schon zu Alt. Sind glücklich, dass wir im Sommer noch den schönen Bodensee geniessen können. Am Donnerstag gehen wir mit unserem Wohnwagen zum Achensee und anschliessend noch an den Gardasee. Euch beiden weitere schöne Toern wünschend

    Wisy & Ninotschka

  2. Hoi zäme
    Danke für Eure Reiseberichte. Leider habt Ihr wettermässig einen der schlechteren Sommer in Skandinavien eingezogen! Da waren wir doch lieber am Bodensee! Aber so wie es scheint, habt ihr die Zeit (mit den verschiedenen Gästen) trotzdem genossen. Willkommen wieder zu Hause
    Tuulikki und Felix

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.